Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal

Gaußstraße 20
42119 Wuppertal

Aktuelles

  • Vortragsreihe Forschungszentrum Kindheiten. Gesellschaften
    23.10.2018, 18 - 20 Uhr c.t., O.11.35 Dr. Yawa Ossi Essiomle (Berufshochschule für pädagogische...[mehr]
  • Vortragsreihe Forschungszentrum Kindheiten. Gesellschaften
    08.05.2018, 18 - 20 Uhr c.t., O.11.35 Prof. Nigel Thomas (University of Central...[mehr]
  • Vortragsreihe Forschungszentrum Kindheiten. Gesellschaften
    24.10.2017, 18 - 20 Uhr c.t., O.11.35 Dr. Kate Burningham (University of Surrey) Sustaining the...[mehr]
  • Vortragsreihe Forschungszentrum Kindheiten. Gesellschaften
    30.05.2017, 18 - 20 Uhr c.t., O.11.35 PROF. WASSILIOS BAROS (Universität Salzburg) Kindheit und...[mehr]
  • Abschlusstagung Forschungsprojekt: Kindheit zwischen Nähe und Distanz in Pflegefamilien
    Wie leben Kinder in Pflegefamilien, wie gestalten sie ihrenAlltag und wie ihre Beziehungen zu...[mehr]

Herzlich Willkomen auf der Seite des Interdisziplinären Zentrums Kindheiten.Gesellschaften

Mit dem Forschungszentrum „Kindheiten. Gesellschaften“ wird an der Bergischen Universität Wuppertal ein zentraler Ort für eine neue interdisziplinäre Grundlegung der Kindheitsforschung geschaffen, die der Pluralität in theoretischen Ansätzen und der Vielfalt kindlicher Lebenslagen gerecht zu werden sucht.

Vor dem Hintergrund der Akzentuierung von Kindern als sozialen Akteuren und den sich daraus ergebenden theoretischen wie empirischen, kinderpolitischen wie kinderrechtlichen Konsequenzen sind insbesondere Fragen nach den heterogenen Lebenswelten von Kindern mitsamt der Frage nach fördernden Möglichkeiten -, ihren Entwicklungschancen und differenten Bedingungen des Aufwachsens mitsamt der Frage nach demokratischen Potentialen - von Interesse.

Dem Forschungszentrum „Kindheiten. Gesellschaften“ geht es um die Diskussion neuer Forschungsergebnisse, um den theoretisch-konzeptionellen und empirischen Gewinn nationaler und internationaler Diskurse wie auch um eigene Forschungen zu kindheitstheoretischen wie kindheitspolitischen Themen in den Bereichen aller an der Bergischen Universität präsenten Wissenschaften.